Pronomen: Es | Redaktion queer.de | freier Journalismus uA nd, Supernova, Titanic, ak | Vorträge zu linker Männlichkeit, sexueller Gewalt | rad fem

Berlin
Joined May 2013
+++ BAMF will Fall Jamila nach Druck „ergebnisoffen“ erneut prüfen +++ #JamilaBleibt soll nach Äthiopien abgeschoben werden – dorthin, wo sie, wie sie sagt, aufs Äußerste gedemütigt worden ist. Warum? Weil Jamila aufgrund ihres femininen Aussehens als transgeschlechtliche (1/x)
6
102
8
337
Show this thread
Sagt ihren Namen: Ella
2
26
1
149
Mein heutiger Kommentar zur "Regenbogenhauptstadt": Berlin ist jetzt "LSBTIQ*"-Freiheitszone". Wenn aus solcher Symbolpolitik wenigstens nichts folgen würde. Dabei ist es schlimmer: So wird der Konflikt um queere Rechte abmoderiert. queer.de/detail.php?article_…
1
13
1
35
Hinterm RT verbirgt sich der Mitschnitt dieser interessanten heutigen Veranstaltung in Frankfurt - shoutout an meine feministischen Follower
„I don’t believe that women and gender per se is the chief target of ultraconservatives in the US today. There is a huge amount of focus and attacks on trans people. Even more so the focus is on race.“ Prof. Dr. Nancy Fraser - now live: bit.ly/your-body-is-a-battle… #FKV4Feminism
0
0
0
5
Linke Männer putzen nicht, linke Männer machen Reproarbeit
2
5
0
58
An Laschet kann man dieser Tage wieder gut erkennen, was der Zweck der bei Union, AfD und FDP geliebten Extremismustheorie ist: nach seinem Parteikollegen Maaßen gefragt, kommt die Antwort, dass Maaßen kein Nazi sei und man mit Nazis auch nicht rede und mit denen gar nichts (1/3)
1
7
0
41
mache, während Maaßen selber quasi zeitgleich mit dem Naziaktivisten Tommy Frenck ein weiteres Stelldichein mit Faschos hat. Als kurz darauf ein islamistischer Teenager daran gehindert wird, eine Synagoge voll mit Betenden zu überfallen, fällt Laschet dazu unter anderem ein,
1
2
0
25
zu sagen, man müsse sich auch dem international vernetzten Linksterrorismus entgegen stellen, nämlich eben "gleich ob islamistisch, antisemitisch, rechts- oder linksextremistisch". International vernetzter linksextremistischer Terror, man kennt es.
2
2
0
34
Nemi #ElHassan hat angeblich ihre unwissende Jugend vor Scham teilweise verdrängt. Antisemitisch war sie aber sicher nicht. Ich kann mich an meine Jugend ganz gut erinnern und weiß, was für einen Müll ich in der Birne hatte. Meine Kolumne "Jeja nervt": nd-aktuell.de/artikel/115669…
9
10
3
46
Ich bin so ein Opfer, ich werd von meiner eigenen Playstation gedeadnamed
1
0
0
11
Idee für Fernsehformat: Linksextremist*innen fragen Kanzlerkandidat*innen. Gedreht wird in abwechselnden, räudigsten AZ-Chillout-Areas auf zerrissenen Couchbezügen. Finanziert mein Projekt via Direktkredit,
0
0
0
14
Jeja Klein retweeted
#NoMoreDeaths #TransRightsAreHumanRights #IstanbulConvention Trauermahnwache für die trans Frau 🖤 die sich am 14.9.21 verbrannte und gestorben ist am Alexanderplatz vor Galeria Kaufhof Sonntag, 19.9.21 15.00 Uhr
12
200
23
485
Show this thread
hält, also völlig entpolitisiert. Und auch als es um das Format "Datteltäter" ging oder um diesen skandalisierten Clip darüber, was ihr persönlicher Dschihad sei, wiederholt sie ausschließlich unbrenzliches und bekanntes: "Ich wollte über den Islam aufklären". Kein Wort dazu,
1
0
0
9
dass es eine Überschneidung zwischen dezidiert antisemitischem, konservativem Islam und diesem "liberalen" Islam gab und gibt, den sie vermeintlich damals vertrat, nämlich eine undifferenzierte Opfererzählung über Muslime, die dann eben total anschlussfähig ist für islamischen
1
0
0
9
Rechtsradikalismus, für Verschwörungsdenken und Antisemitismus und eben keine substantielle Theorie von Rassismus, mit der sich das subjektive Empfinden eben auch erklären ließe, das sich einstellt, wenn man es wagt, als Nicht-Weiße in dieser rassistischen Drecksgesellschaft
1
0
0
10
zu leben. Und von einer, die überall posaunt, sie habe sich ja so doll verdient gemacht um Demokratie und gegen "Extremismus", weil sie sich ja so vorbildlich mit dem Neonazi-Antisemitismus journalistisch beschäftigt habe, erwarte ich da an der Stelle einfach mehr. Und ja,
1
0
0
11
sie tut mir leid, weil sie jetzt exemplarisch heraus gepickt ist für ein Problem, das natürlich viel viel größer ist als sie selbst und weil sie natürlich von Rechts unter Instrumentalisierung aller möglichen Dinge im Grunde genommen dafür angegriffen wird, dass sie als
1
0
0
13
Migrantin aufsteigen will, dass sie ins Fernsehen will. Aber deshalb reichen so völlig äußerliche Bekenntnisse zu Verfassung und Demokratie eben noch nicht. Es braucht eine Kritik. Und die liefert sie einfach nicht.
1
0
0
16
Ob ich finde, dass sie deshalb nicht diese Sendung moderieren sollte? Ganz im Gegenteil, damit passt sie doch wie die Faust aufs Auge in die deutsche Medienlandschaft. Bitte, mitten rein.
0
1
1
22
Show this thread